Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 1. Allgemeines
Die AGBs betreffen alle Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen der Kundin/dem Kunden und evena zustande kommen bzw. geschlossen werden.

2. Dienstleistung
Vor jeder erstmaligen Behandlungen und bei Änderungen hat jede Kundin/jeder Kunde einen Fragebogen auszufüllen (Anamnesefragebogen), um die Ist-Situation des Hautzustandes/der Füße aufzunehmen und um mögliche gesundheitliche Einschränkungen (z.B. Allergien, Diabetes etc.) entsprechend berücksichtigen zu können. Ein Behandlungserfolg kann nicht garantiert werden.

3. Vertragsabschluss
Ein Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen kommt mit einer Terminvereinbarung zustande.

4. Terminvereinbarung
Vereinbarte Behandlungstermine sind grundsätzlich verbindlich und werden für die Kundin/den Kunden reserviert. Zeitverzögerungen können durch Notfälle vorkommen.
Für Termine, die schuldhaft nicht wahrgenommen werden, ohne dass sie 48 Stunden vor Behandlungsbeginn abgesagt wurden, werden 50% des Preises der vereinbarten Dienstleistung berechnet. Der Kundin/dem Kunden bleibt der Nachweis eröffnet, dass kein oder nur ein geringerer Schaden eingetreten ist.
Patienten/Patientinnen mit Heilmittelverordnung weisen wir darauf hin, dass Ausfallbeträge  von den Krankenkassen i.d.R.  nicht erstattet werden.     

5. Preise und Zahlungsbedingungen
Es gelten die Preise nach aktueller evena-Preisliste. Die Preise sind mit Beendigung der Behandlung fällig und in bar oder EC-Cash/Kreditkarte zu bezahlen. Diese Regelung gilt auch für Produktverkauf.

6. Gutscheine/ABOs
Eine Auszahlung von Gutscheinen/ABOs ist nicht möglich. Auch ein Umtausch in eine andere Leistung als auf dem Gutschein/ABO vereinbart ist ausgeschlossen.  Für den Gegenwert der Gutscheine ist die bei Einlösung jeweils aktuelle Preisliste maßgeblich.

Stand: 10.02.2016